Zurück

Durch Podhale auf der Suche nach dem „Oscypek“

Durch Podhale auf der Suche nach dem „Oscypek“

Goralen weideten seit Jahrhunderten ihre Schafsherden hoch auf den Bergalmen von Podhale. Eines der Symbole von Podhale ist der bekannteste regionale Leckerbissen Oscypek, ein geräucherter harter Schafskäse.
Durch Podhale führt eine spezielle Oscypek-Route. Auf dieser Route können Almhütten besichtigt werden, wo nicht nur Oscypek, sondern auch der scharfe Brimsen und andere Delikatessen aus Schafsmilch zubereitet werden. In der Gegend von Zakopane ist ein Spaziergang durch die malerischen Tale der Tatra: Kościeliska und Chochołowska möglich. In beiden finden wir Almhütten, wo Oscypek hergestellt wird und unterwegs können wir Kalksteinlandschaften der westlichen Tatra bewundern. Oscypek wird auch in Gorce hergestellt. Dieses Gebirge, dessen Zentralteil vom Gorce-Nationalpark geschützt ist, wird selten von Touristen besucht und auf der schönen, weitläufigen Hala Długa (Langen Alm) unter dem Turbacz-Gipfel (1310 m ü.d.M.) finden wir wieder eine „Oscypek“-Almhütte. Hierher gelangt man von Kowaniec aus (einem Stadtviertel von Nowy Targ) oder vom Dorf Łopuszna aus, auf der weniger besuchten Route. Davor kann in Łopuszna eine Holzkirche aus der 2. Hälfte des 15. Jh. und das Gutshof der Tetmajer besichtigt werden, wo sich heute das Museum für Adelskultur befindet.


Spielen Spielen