Zurück

Rund um den Czchów- und Rożnów-See

Rund um den Czchów- und Rożnów-See

Der Hauptweg aus Nowy Sącz nach Brzesko führt durch malerische Gegenden. Gleich hinter dem Dorf Tęgoborze erstreckt sich der St.-Justus-Gebirgspass (400 m ü.d.M.), ein ausgezeichneter Aussichtpunkt. Die reizvolle Allerheiligste-Jungfrau-Maria-Kirche aus der zweiten Hälfte des 17. Jh., die oberhalb des Passes steht, ist ebenfalls eine Sehenswürdigkeit. Weiter führt der Weg an den Czchów-See. Über ihm steht auf einem Berghang das Schloss Tropsztyn. Einige Kilometer weiter nach Norden erheben sich über Czchów die Überreste eines weiteren Schlosses – eine massive Bastei. In Czchów ist ein Marktplatz mit Holzhäusern und einer Kirche aus dem 13. Jh. zu besichtigen. Eine gleich alte Kirche befindet sich im nahen Dorf Tropie. Das ist die St.-Świerad-und-Benedikt-Kirche.
Die Seitenwege führen aus Tropie nach Rożnów. Im Dorf selbst ist u. a. eine kleine Bastei aus dem 16. Jh. erhalten geblieben. Etwas weiter wird das Tal durch eine Betontalsperre getrennt, wodurch der Rożnów-See entstand. Wunderschöne Aussichten erstrecken sich auf dem Weg aus Rożnów über Gródek nad Dunajcem, hoch über der Seeostseite entlang, in Richtung Nowy Sącz. Der ganze Rundweg ist ca. 75 km lang.

Spielen Spielen