Facebook link

Obiekt - VisitMalopolska

Cerkiew świętego Michała Archanioła Mochnaczka Niżna

Griechisch-katholische Pfarrkirche des Heiligen Erzengels Michael in Mochnaczka Niżna (jetzt die römisch-katholische Pfarrkirche der Gottesmutter von Tschenstochau)

Drewniana cerkiew składająca się z trzech części, z blaszanymi dachami. Przed nią ogrodzenie z drewna i kamienia.
Mochnaczka Niżna 46, 33-383 Tylicz Touristische Region: Beskid Sądecki i Niski
tel. +48 184761825
Griechisch-katholische Pfarrkirche des Heiligen Erzengels Michael in Mochnaczka Niżna (jetzt die römisch-katholische Pfarrkirche der Gottesmutter von Tschenstochau) wurde im 18. oder in der Mitte des 19. Jhs. errichtet.
Dies ist eine lemkische orthodoxe Kirche, in der Blockkonstruktion errichtet. Die Polychromie aus Figuren und Ornamenten aus den Jahren 1960-64 ist ein Werk von Cz. Lenczowski und S. Kruczek. Die Ikonostase (Wand mit Ikonen) besteht aus dem oberen Teil - barocken und dem unteren - spätklassizistischen; der mittlere Teil der Ikonostase wurde durch den Hauptaltar in volkstümlicher Version des neugotischen Stils mit dem Bild Schwarze Madonna von Tschenstochau (von 1956) verdeckt.